M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Sektion

 

Die Sektion Gießen des Deutschen Alpenvereins e.V. wurde im Jahre 1886 gegründet und Jahrzehnte später mit der Sektion Oberhessen zur Sektion Gießen-Oberhessen verschmolzen.
Sie ist eine der 354 selbstständigen Gliederungen/Vereine des Deutschen Alpenvereins e.V., München, der mittlerweile über 1.115.000 Mitglieder hat.

Nachdem die Sektion Gießen bereits im Jahre 1899 eine Hütten- und Wegekasse aufgelegt hatte, konnte 1912-1913 die Gießener Hütte (auf 2215 m) in den südlichen Hohen Tauern gebaut werden. Von der alten Hütte gibt es ein Ölbild von E.T. Compton, das als Leihgabe im Alpinen Museum (Praterinsel/München) aufbewahrt wird. Nach dem Totalschaden der Hütte aufgrund einer Lawine am 1. April 1974 wurde diese im Jahre 1977 unterhalb des alten Standortes wieder aufgebaut und 1978 in Betrieb genommen.

Im Jahrzehnt danach wurde das Reihenendhaus in der Schillerstraße 34 in Gießen gekauft und bis zur Eröffnung des Kletterzentrums Mittelhessen als Sektionsheim genutzt.

Seit dem  Juli 2016 ist die Sektion  im neuen Vereinszentrum mit Kletterhalle und Boulderhalle - samt Bistro - in der Rödgener Straße 70 (Bushaltestelle "Sophie-Scholl-Schule" der Linie 1) zu finden.

Wir betreiben:

  • eine Schutzhütte der Kategorie I in den südlichen Hohen Tauern (die Gießener Hütte auf 2.215 m Höhe, mit Doppelzimmern und Sauna, Talort: Malta/Kärnten, Österreich);
  • sowie in Gießen
  • eine kleine Kletterhalle (ca. 360 m² plus ca. 16 m² Bouldern) im Ernst-Toller-Weg 1. Eingang über die Gebäuderückseite; sie ist derzeit jedoch außer Betrieb;
  • einen Kletterbunker (ca. 325 m² Kletterfläche) sowie einen Boulder-Würfel (ca. 47 m²), neben der Parkfläche zwischen Hannah-Arendt-Straße 10 -12 und dem Ernst-Toller-Weg 3;
  • das Kletterzentrum Mittelhessen (Vereinsheim mit Kletterhalle, Boulderhalle (1.500 m² Kletterfläche, vollständig barrierefrei) und Bistro) in der Rödgener Straße 70.

Der Verein verfügt über einen Kleinbus (Achtsitzer) für das Tourengeschehen und Versorgungsfahrten.

Er ist zudem Mitglied im Landessportbund Hessen e.V., im Landesverband Hessen des Deutschen Alpenvereins, in der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB) und im Dünsbergverein.
 
 
Unsere öffentlichen Auftritte:

 

 

Der Vorstand

 

 (Stand: 29.01.2018)